Planspiel-Literaturdatenbank des ZMS

  • Erweiterte Suche öffnen

Treffer: 68
  • 2020

  • Lohmann, Robert; Kranenpohl, Uwe (2020) : Politiksimulationen – ein vernachlässigter Forschungsgegenstand In: Hahn, Simon; Hühn, Christian; Trautwein, Friedrich; Zürn, Birgit (Hg.): Planspiele - Innovative Impulse: Rückblick auf den Deutschen Planspielpreis 2019: Norderstedt: Books on Demand GmbH (ZMS-Schriftenreihe), S. 57-81

    Abstract: Dieser Beitrag stellt eine Zusammenfassung meiner kumulativen Dissertation dar, welche an der Universität Passau angenommen wurde. In der Dissertation wird der Mehrwert sowie die Wirkungsweisen von Politiksimulationen in unterschiedlichen Facetten untersucht. Die Beiträge verorten sich ausdrücklich in den beiden Feldern Politikwissenschaft sowie Politische Bildung, da nachgewiesen werden konnte, dass Simulationen für beide Disziplinen eine Wirkungsweise entfalten können. Sie können zur Steigerung der Fachkompetenz von Teilnehmenden beitragen, deren politische Teilhabe fördern und eine Prognosefunktion für beispielsweise Sozialwissenschaftler*innen erfüllen. Die in diesem Beitrag angeschnittenen Themen werden jeweils in weiterführenden Artikeln detaillierter behandelt, welche an den angegebenen Orten zu finden sind.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • 2018

  • Tafner, Georg (2018) : Sozioökonomisches spielerisch erleben: "Demokratie-Bausteine. Mein Land. Dein Land. Unsere Union." In: Meßner, Maria Theresa; Schedelik, Michael; Engartner, Tim (Hg.): Handbuch Planspiele in der sozialwissenschaftlichen Hochschullehre: 1: Frankfurt a.M.: Wochenschau Verlag, S. 211-220
  • 2017

  • Berger, Wolfgang; Dierßen, Benedikt (2017) : Evaluation der Reihe "Europa im Rathaus" In: Rappenglück, Stefan; Petrik, Andreas (Hg.): Handbuch Planspiele in der politischen Bildung: Schwalbach: Wochenschauverlag (Politik und Bildung), S. 226-239
  • Fischer, Christian (2017) : Das Planspiel Wirtschaftsordnungen. Eine genetisch und kontrovers erweiterte Planspielkonzeption In: Rappenglück, Stefan; Petrik, Andreas (Hg.): Handbuch Planspiele in der politischen Bildung: Schwalbach: Wochenschauverlag (Politik und Bildung), S. 77-84
  • Heil, Caroline E.; Schmitt, Bettina (2017) : Unser Pfefferstadt! Wie wird eigentlich Politik gemacht?. Ein Planspiel zur Kommunalpolitik für Kinder In: Rappenglück, Stefan; Petrik, Andreas (Hg.): Handbuch Planspiele in der politischen Bildung: Schwalbach: Wochenschauverlag (Politik und Bildung), S. 115-122
  • Hempel, Christopher; Jahr, David; Petrik, Andreas (2017) : "Dann sind wir ja genauso weit wie vorher.". Dokumentarische Analyse und fachdidaktische Diskussion einer Planspielsequenz zur Konfliktlösung im UN-Sicherheitsrat In: Rappenglück, Stefan; Petrik, Andreas (Hg.): Handbuch Planspiele in der politischen Bildung: Schwalbach: Wochenschauverlag (Politik und Bildung), S. 203-219
  • Kaiser, Konstantin; Raiser, Simon; Warkalla, Björn (2017) : Einfach digital? Onlineplanspiele in der politischen Bildung In: Rappenglück, Stefan; Petrik, Andreas (Hg.): Handbuch Planspiele in der politischen Bildung: Schwalbach: Wochenschauverlag (Politik und Bildung), S. 267-274
  • Köck, Daniela; Tafner, Georg (Hg.) (2017): Demokratie-Bausteine. Das Planspiel in Praxis und Theorie. 1. Auflage. Frankfurt: Wochenschau Verlag

    Abstract: Das Planspiel Demokratie""-Bausteine - Mein Land. Dein Land. Unsere Union. kann ein Eckstein in der politischen Bildung sein. Dazu muss es professionell unter Berücksichtigung entsprechender Sicht- und Tiefenstrukturen als Methode der performativen Pädagogik eingesetzt werden. Ist das der Fall, dann erleben sich die Spielerinnen und Spieler als Bürgerinnen und Bürger sowie als Politikerinnen und Politiker. Sie tauchen dabei in die Welt der demokratischen Mehr-Ebenen-Entscheidungen und Handlungen ein. Sie nehmen sich selbst als Partizipierende wahr und können ihr Erlebtes reflektieren.
    Pädagogisches Ziel ist - ganz im Sinne Klafkis - die Mündigkeit der Lernenden, indem ihre Urteils-, Kritik- und Kommunikationsfähigkeit auf unterschiedlichen Ebenen gefordert und gefördert wird. Die Potentiale, die die Methode Planspiel birgt, werden interdisziplinär behandelt und es regt dazu an, diese in der politischen Bildung einzusetzen.
    Mit dem Planspiel Demokratie""-Bausteine - Mein Land. Dein Land. Unsere Union. haben sich die Herausgeberin und der Herausgeber nunmehr fast ein Jahrzehnt in Praxis, Theorie und Empie auseinandergesetzt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ness, Heidi (2017) : Parlamentarische Prozesse vermitteln In: Rappenglück, Stefan; Petrik, Andreas (Hg.): Handbuch Planspiele in der politischen Bildung: Schwalbach: Wochenschauverlag (Politik und Bildung), S. 107-114
  • Oberle, Monika; Leunig, Johanna (2017) : EU-Planspiele im Politikunterricht. Effekte auf politische Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern In: Rappenglück, Stefan; Petrik, Andreas (Hg.): Handbuch Planspiele in der politischen Bildung: Schwalbach: Wochenschauverlag (Politik und Bildung), S. 240-252
  • Ohlmeier, Bernhard (2017) : Politische Handlungskompetenzen fördern und evaluieren - am Beispiel eines Planspiel zur politischen Bildung in der Grundschule In: Rappenglück, Stefan; Petrik, Andreas (Hg.): Handbuch Planspiele in der politischen Bildung: Schwalbach: Wochenschauverlag (Politik und Bildung), S. 253-266
  • Raiser, Simon; Warkalla, Björn (2017) : Planspiele zu internationaler und globaler Politik In: Rappenglück, Stefan; Petrik, Andreas (Hg.): Handbuch Planspiele in der politischen Bildung: Schwalbach: Wochenschauverlag (Politik und Bildung), S. 137-145
  • Ulrich, Markus (2017) : Der Blick über den Tellerrand. Planspiele grenzenlos - ein Blick in die Zukunft In: Rappenglück, Stefan; Petrik, Andreas (Hg.): Handbuch Planspiele in der politischen Bildung: Schwalbach: Wochenschauverlag (Politik und Bildung), S. 286-300
  • 2016

  • Fischer, Christian (2016): Wirtschaftsordnungen simulativ verstehen und beurteilen lernen. Grundlagen, Planspielkonzeption und die Rekonstruktion von Lernwegen als Beitrag zur politikdidaktischen Unterrichtsforschung. Promotion/Ph.D. Martin-Luther Universität, Halle-Wittenberg, Halle-Wittenberg.
  • 2015

  • Fischer, Christian; Gerhard, Uwe; Partetzke, Marc; Schmitt, Sophie (Hg.) (2015): Identität(en) aus Sicht der Politischen Bildung. Schwalbach / Ts.: Wochenschau Verlag

  • Fischer, Christian (2015) : Kann die Planspielmethode einen Beitrag zur politischen Identitätsbildung leisten?. Eine didaktische Reflexion über Potenziale und Herausforderungen In: Fischer, Christian; Gerhard, Uwe; Partetzke, Marc; Schmitt, Sophie (Hg.): Identität(en) aus Sicht der Politischen Bildung: Schwalbach / Ts.: Wochenschau Verlag, S. 110-122
  • 2014

  • Zhou, Qiqi (2014): The Princess in the Castle: Challenging Serious Game Play for Integrated Policy Analysis and Planning. Promotion. Faculty of TBM, Delft. Technik, Management.
  • 2013

  • Baumeister, Annemarie (2013): Entwicklung eines Planspiels zur Wirtschafts- und Finanzkrise der Europäischen Union. Bachelorarbeit. Hochschule Regensburg, Regensburg. Fakultät Allgemeinwissenschaften / Mikrosystemtechnik. Online verfügbar unter fileadmin/Redaktion/Planspielpreis/Kurzzusammenfassungen_Preistraeger/DPP2013_Zusammenfassung_Baumeister.pdf.
  • Feldt, Allan (2013): CLUG: Community Land Use Game. 8: 48HrBooks
  • 2012

  • Kawalle, Steven (2012) : Planspiele - methodische Alternative im Fach "Internationale Beziehungen"?. Das Planspiel ISw und die Theorie des Offensiven Realismus In: Schwägele, Sebastian; Zürn, Birgit; Trautwein, Friedrich (Hg.): Planspiele - Trends in der Forschung: Rückblick auf den Deutschen Planspielpreis 2011: Norderstedt: Books on Demand GmbH (ZMS-Schriftenreihe), S. 31-49

    Abstract: Planspiele haben einen unbedeutenden Stellenwert in der politikwissenschaftlichen Forschung. Der folgende Beitrag versucht, dieser marginalen Geltung entgegenzuwirken, indem er die Stärken von Planspielen anhand eines konkreten Beispiels aufzeigt. Hierbei wird die These des Offensiven Realismus von John J. Mearsheimer mit den Ergebnissen des Planspiels ISw empirisch überprüft.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Rappenglück, Stefan (2012) : Politiksimulationen im Deutschen Planspielpreis 2011. Anmerkungen aus der Sicht eines Jury-Mitgliedes In: Schwägele, Sebastian; Zürn, Birgit; Trautwein, Friedrich (Hg.): Planspiele - Trends in der Forschung: Rückblick auf den Deutschen Planspielpreis 2011: Norderstedt: Books on Demand GmbH (ZMS-Schriftenreihe), S. 133-137. Online verfügbar unter fileadmin/Redaktion/Planspielplus/Literatur/2012/Rappenglueck_2012_Politiksimulationen_im_Deutschen_Planspielpreis_2011.pdf

     

    Abstract: Planspiele spielen in der schulischen und außerschulischen politischen Jugendund Erwachsenenbildung bereits eine große Rolle. Dennoch fehlt es an einer stärkeren wissenschaftlichen Analyse und Forschung in der sozialwissenschaftlichen Anwendung und deren Vermittlung. Einige Arbeiten, die beim Deutschen Planspielpreis eingereicht wurden, tragen dazu bei, diese Forschungslücken zu füllen und leisten damit einen echten Mehrwert für diesen Bereich.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML