Planspiel-Literaturdatenbank des ZMS

  • Erweiterte Suche öffnen

Treffer: 4
  • <
  • 1
  • >>
  • 2012

  • Bergmann, Johann (2012) : Prozessoptimierung durch Planspiele am Beispiel der maritimen Logistikkette In: Schwägele, Sebastian; Zürn, Birgit; Trautwein, Friedrich (Hg.): Planspiele - Lernen im Methoden-Mix: Integrative Lernkonzepte in der Diskussion: Norderstedt: Books on Demand GmbH (ZMS-Schriftenreihe), S. 127-144

    Abstract: Das Thema Prozessoptimierung beschäftigt angesichts steigender Anforderungen viele Unternehmen in der heutigen Zeit. Aus diesem Grund gewinnt die Vermittlung von Prozessoptimierungskompetenzen an Bedeutung. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit dem Transfer von Prozessoptimierungskompetenzen durch den Einsatz von Planspielen. Es wird ein Planspielkonzept aufgestellt, das für die Entwicklung und Durchführung von Planspielen mit Fokus auf Prozessoptimierung in den Anwendungsbereichen Logistik und Supply Chain Management eine Struktur vorgibt. Die praktische Umsetzung dieses Konzeptes wird an einem konkreten Planspiel beispielhaft dargestellt.

  • 2011

  • Bergmann, Johann; Jahn, Carlos (2011): Testlauf für die Praxis. In: Logistik Heute 33 (6), S. 19-20
  • 2010

  • Hübsch, Julia; Braukmann, Johanna (2010) : Ein planspielbasiertes, interkulturelles Training auf Basis von Selbstreflexion, Metakommunikation und Perspektivenübernahme In: Trautwein, Friedrich; Hitzler, Sebastian; Zürn, Birgit (Hg.): Planspiele - Entwicklungen und Perspektiven: Rückblick auf den Deutschen Planspielpreis 2010: Norderstedt: Books on Demand GmbH (ZMS-Schriftenreihe), S. 43-70

    Abstract: Der vorliegende Artikel beschäftigt sich mit der interaktionsorientierten Förderung von interkultureller Kompetenz mit Hilfe eines planspielbasierten Trainings. Hierzu wird zunächst auf die theoretischen Grundannahmen der Autoren in Bezug auf Lernen sowie deren Verständnis von interkultureller Kompetenz eingegangen. Anschließend beschreiben sie Zielgruppe, Lernziele des Trainings und den Anspruch der Transfersicherung. Anforderungen an das Trainingskonzept werden abgeleitet und dessen Hauptmerkmale theoretisch eingeordnet. Es folgt eine allgemeine Darstellung der verwendeten Trainingsmethoden, d. h. Planspiele, Diskussionsrunden, Feedbackübungen, Theoriepräsentationen, Tagebücher und Spiele. In Abschnitt 5 erläutern die Autoren die Idee der Schaffung einer interkulturellen Arbeitssituation, die der Verwendung des Planspiels Paul's Island zugrunde liegt. Zudem wird aufgezeigt, wie auf dem Planspiel aufbauend mit Reflexions-, Analyse- und Transferphasen ein umfassendes Trainingkonzept gestaltet werden kann. Zuletzt werden der Trainingsansatz und dessen Wirksamkeit und Potenziale diskutiert und bewertet.

  • 2008

  • Frackmann, Margit; Bruse, Thomas; Lammers, Wilfrid (2008) : Planspiel Kugelschreiberfabrik. Prozessorientierung für Auszubildende In: Blötz, Ulrich: Planspiele in der beruflichen Bildung: Auswahl, Konzepte, Lernarrangements, Erfahrungen - Aktueller Planspielkatalog 2008: Multimedia-Publikation mit CD-ROM: 4: Bonn: W. Bertelsmann (Schriftenreihe des Bundesinstituts für Berufsbildung). Online verfügbar unter fileadmin/Redaktion/Planspielplus/Literatur/2008/Frackmann__Bruse__Lammers_2008_Planspiel_Kugelschreiberfabrik.pdf
  • <
  • 1
  • >>